Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Ost-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Das Wasserstrassenkreuz Magdeburg

Geschichtliche Daten:

1934 Baubeginn der Kanalbrücke über die Elbe
1938 Eröffnung des Schiffsverkehrs auf dem Mittellandkanal bis zur Elbe durch Freigabe der Doppelschleuse Sülfeld und des Schiffshebewerks Rothensee
1942 Kriegsbedingte Einstellung der Arbeiten an der Kanalbrücke und am Doppelhebewerk Hohenwarthe
1991/92 Beschluss zum Ausbau der Wasserstraßenverbindung Hannover-Magdeburg-Berlin - Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 17 und Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan 1992
1993 Erster Rammschlag für das Projekt 17 - Bau eines neuen Sicherheitstores bei Haldensleben
1998 Grundsteinlegung für die neue Kanalbrücke über die Elbe
2001 Einweihung der neuen Schleuse Rothensee
2003 Verkehrsfreigabe des Wasserstraßenkreuzes Magdeburg mit der neuen Kanalbrücke und der Doppelschleuse Hohenwarthe

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Homepages des WSA Magdeburg und WNA Magdeburg.